GEKE-Präsident Locher zu den Anschlägen am Palmsonntag: „Festhalten am Ostergruss!“

Kondolenzschreiben an den koptischen Patriarchen von Alexandria

In einem Kondolenzschreiben bringt der Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, Gottfried Locher, sein Mitgefühl mit den Opfern der Anschläge vom Palmsonntag zum Ausdruck.

 

Im Namen von 50 Millionen europäischen Christinnen und Christen versichert Locher dem koptischen Patriarchen von Alexandrien und Papst des Stuhls des heiligen Markus, Tawadros II., seine Verbundenheit im Gebet. Die Anschläge seien von Menschen verübt worden, die ihre eigene Religion missbrauchten und Gläubige töteten, um den Staat zu schwächen und Minderheiten zu vertreiben. Zwischen friedlich miteinander lebende Muslime und Christen solle ein Keil getrieben werden: „Lassen Sie dies nicht zu. Sicherheit und Frieden brauchen verlässliche Partner.“

 

Locher verweist in seinem Schreiben auf das gemeinsame Osterfest, das Christen aller Kulturen verbindet. „Wir erinnern uns daran, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Die Liebe ist stärker als alle Kraft des Bösen.“

 

„Die unwürdige Lage vieler Christinnen und Christen geht alle Menschen an, die sich zum christlichen Glauben bekennen und fordert sie heraus zur Verbundenheit im Gebet und zur Solidarität im Handeln“, so Locher in seinem Kondolenzschreiben. „So wollen wir festhalten am Ostergruss: Christus ist auferstanden!“

ABOUT THE AUTHOR
0 Comment(s) to the "GEKE-Präsident Locher zu den Anschlägen am Palmsonntag: „Festhalten am Ostergruss!“"
followme
  • Twitter
  • Facebook

European City of the Reformation

focus 28

Languages