Belfast, 2001

PD/Fasach Nua

Versöhnte Verschiedenheit - der Auftrag der evangelischen Kirchen in Europa

5. Vollversammlung, 19.-25. Juni 2001

Unter dem Thema "Versöhnte Verschiedenheit - der Auftrag der evangelischen Kirchen in Europa" kamen vom 18.-25. Juni 2001 in der Queen´s University von Belfast mehr als 160 Kirchenvertreterinnen und -vertreter zur 5. Vollversammlung der Leuenberger Kirchengemeinschaft zusammen. Der Exekutivausschuß der LKG war einer entsprechenden Einladung der irischen LKG-Kirchen gerne gefolgt. Mit der Wahl des konfliktträchtigen Ortes Belfast wurde auch eine inhaltliche Schwerpunktsetzung gewählt. Es ist die besondere Aufgabe der Leuenberger Kirchengemeinschaft, daran mitzuwirken, dass Spannungen und Spaltungen aus konfessionellen Gründen überwunden werden und ein Miteinander in "versöhnter Verschiedenheit" in Europa Zukunft hat.

Die Vollversammlung beschäftigte sich erstens mit den Ergebnissen der theologischen Arbeit vom 1994 bis 2001, also mit den Beratungsergebnnissen der Projektgruppe "Kirche und Israel", der Regionalgruppe "Süd- und Südosteuropa", dem Textentwurf der Projektgruppe "Gesetz und Evangelium" und der Arbeit des Exekutivausschusses. Zweitens standen zwei wichtige ökumenische Dialoge zur Debatte. Zum Dialog mit den Anglikanern wurde der Bericht der Konsultation zwischen den Kirchen der Leuenberger Kirchengemeinschaft und den an der Meißener Erklärung und der Porvoo-Erklärung beteiligten Kirchen herangezogen. Der Dialog mit den Baptisten wurde ebenso durch einen entsprechend dokumentierenden Bericht diskutiert. Drittens stand neben dem Thema "Versöhnte Verschiedenheit", das durch Referate und eine Besichtigungstour zu Stätten der Versöhnungsarbeit gerahmt wurde, auch eine erstmalig durchgeführte "Open-Space"-Veranstaltung auf der Tagesordnung, in der die Delegierten die Gelegenheit hatten, über ihnen wichtige Themen zu diskutieren.

Alle Informationen und Dokumente auf www.geke-vollversammlung.eu

followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas

focus 28